Angel Anfänger

  • Mitglied seit 20. März 2018
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
18
Punkte
95
Profil-Aufrufe
256
  • Die letzten Wochen ging es mir ein wenig besser, doch heute ist es wieder schlimm. Meine Mutter wäre heute 80 geworden. Soviel Erinnerungen die wieder da sind. Meine Nichte hat auch heute Geburtstag, wir haben morgens immer den Geburtstag mit meiner Mutter gefeiert und mittags den meiner Nichte. So waren wir heute gemeinsam auf dem Friedhof habe eine Kerze angemacht, Blumen hingelegt und einen Luftballon steigen lassen. Haben über viele Dinge gesprochen, wie es früher war, doch als ich dann zu Hause war könnte ich meine Tränen nicht mehr zurück halten. Sie fehlt mir so sehr in zwei Wochen habe ich Geburtstag und damn wird wieder alles sooooo schwer. Ich weiß das meine Mutter nicht gewollt hätte das wir traurig sind oder nicht feiern, doch irgendwie habe ich ein schlechtes Gewissen.
  • Ich weiß gerade nicht so recht wie ich beginnen soll, habe so etwas noch nie gemacht.
    So fange ich einfach mal an zu erzählen. Ich habe im Oktober letztes Jahr ganz plötzlich meine Mutter verloren. Sie lag zwar im Krankenhaus und in der Nacht bevor sie nach Hause kommen sollte ist sie gestorben. Mein Vater lag zu diesem Zeitpunkt auch im Krankenhaus er hatte eine schwere Lungenerkrankung und einen erneuten Schub ( Cortisonbehandlungen halfen immer) doch er starb drei Wochen später. Anfangs kam ich relativ gut damit zurecht und nun hat es mir den Boden unter den Füßen weggezogen. Ich mache seit drei Jahren ehrenamtliche ambulante Hospiz Begleitung , so setze ich mich auch oft mit dem Thema Tod auseinander, doch nun sitze ich auf der anderen Seite und weiß im Moment nicht damit umzugehen.