Beiträge von darkangelx


    Ich selbst bin auch erst 26!also wenn du dich treffen magst, gib Bescheid Tina und Ursula !

    Dieter ich verstehe dich total, ich war auch öfter gemein zu meiner Mama und war auch immer zu stolz ,es tut mir leid zu sagen :(


    Aber deine Mama hat sicher gespürt wie sehr du sie liebst!! Und ja bei solchen Situationen zeigt sich leider oft wer deine wahren Freunde sind! Finds echt arg dass er sich noch immer nicht mit dir getroffen hat.


    Falls du wen zum reden brauchst, kannst du dich gern melden !

    Musste bei euren Beiträgen wirklich weinen :(


    Meine Mama ist am 22.04.19 unerwartet aufgrund der Chemotherapie zugrunde gegangen... vor Ostern hab ich sie noch im Krankenhaus besucht und mich gefragt ob ich wirklich jetzt 12 tage in den Urlaub fliegen soll, weil ich mir doch Sorgen machte.. doch sie behauptete immer dass es ihr gut ginge.. und das gott das schon regeln wird (Sie war sehr gläubig). 1 Tag vor Urlaubsende kommt der Anruf... ihre Mutter würde sie gerne noch ein letztes Mal sehen... sofort losgeflogen und dann ins Krankenhaus mit meinem freund. Es war zu spät ... ich bin zu spät gekommen ... sie lag nur mehr im Bett.. konnte nicht mehr reden .. hatte schon die Terminale rasselatmung, ich denke dass war der schlimmste Moment in meinem

    Ganzen Leben. Ich könnte es nicht fassen , ich sagte nur immer wieder zu meinem Freund , dass ich viel zu spät gekommen bin ... ich beschloss jetzt stark zu sein und erzählte ihr von meinem Urlaub, wobei sie immer laute von sich gegeben hat... ich denke sie hat mich bis zum Schluss gehört .. nach 2h ging die dann von uns ... ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll... das ganze Umfeld erwartet von einem dass das Leben fröhlich weitergeht. Doch wie soll man denn bitte fröhlich sein wenn sowas passiert ? Ich habe das Gefühl dass es jedem unangenehm ist über den Tod zu reden ....