Beiträge von Ivo_Graz

    Hallo Leute,


    Ich hätte da eine Frage. Aber ich fange mal von vorne an. Meine Mutter ist am 14.4.2018 wegen Lungenkrebs gestorben. Obwohl ihr die Ärzte nur 6. Monate Überlebenschance gegeben haben hat Sie 2. Jahre mit der Tablette speziell für ihr Lungenkrebs (Pfizer xalkori) überlebt. Leider hörten die Tabletten auf zu wirken und innerhalb von nur einen Monat starb meine Mutter im Krankenhaus am 14.4.2018.

    Das Begräbnis fand am 18.4.2018 in Kroatien statt so wie sie es wollte. (Muss ganz ehrlich sagen das die kroatischen Behörden das sehr schnell waren, andere warten da bis zu einem Monat).

    Aber jetzt komme ich zu meiner eigentlichen Frage.

    Ich bin kein 100% Gläubiger. Also ich gehe nicht jeden Sonntag zur Kirche aber ich glaube das es eine Seele, Gott usw. gibt. Seit meine Mutter gestorben ist bin ich in vielen Fällen vorsichtiger geworden. Ob das jetzt mit dem Tot von meiner Mutter zusammenhängt, keine Ahnung.

    Aber eines kann ich mir nicht erklären. Egal was ich beginne fängt mit der Nummer 14 an.


    Hier meine Beispiele:

    1. Erste Vorlesung im Fernstudium – 14.10.2018

    2. Erste Prüfung in Leipzig – 14.02.2019

    3. Ich habe mein erstes Auto am 14.01.2019 gekauft. Übernommen habe ich das Auto 18.01.2019 (Komisch war auch das ich erst als ich nachhause gekommen bin festgestellt habe das mein Auto vom Autohaus einen Namen bekommen hat (weil das Autohaus viele Autos am Gelände hat habe Sie auf die Kennzeichen Namen raufschreiben)) Ich heiße Ivica (Spitzname Ivo) und auf meinem Auto stand der Name Hans. Ivo heißt auf Deutsch übersetzt Hans.

    4. Über Willhaben.at habe ich am 3.7.2019 und 0:15 UHR (wäre der Geburtstag und die Geburtszeit von meiner Mutter) ein Newsletter über eine Wohnung bekommen. Die ich gekauft habe, weil sie eine super Wohnung ist. Offizielle einziehen kann ich in die Wohnung am 14.08.2019

    Dasselbe passiert meiner Schwester mit der 14 und 18.

    Das schrägste was mir passiert ist war vor 2 Monaten im DM. Ich war beim DM an der Kassa und legte meine Artikel auf das Förderband und wollte halt zahlen als plötzlich meine Mutter vor mir stand und mir Auto sagte. Ich kann mich erinnern das die Kassiererin zu mir mindestens 5-6 mal sagte ob es mir gut geht (Weil ich meine Mutter angeschaut habe so auf die art das gibt es doch nicht). Ich habe ja gesagt und bin zum Parkplatz gegangen und konnte meinen Augen nicht trauen. Ein BMW Fahrer hat beim einparken meine komplette linke Seite zerkratzt. Er war dabei zu verschwinden. Habe ihn noch erwischt. Zum Glück gab es andere Zeugen die mir geholfen habe zu beweisen das er mich gerammt hat. Denn die Blaue Farbe auf meinem weißen Auto war nicht von seinem blauen BMW usw.



    Jedes mal wenn ich eine Kerze anzünde hab ich das Gefühl das sie neben mir steht.

    Kann es sein das meine Mutter da irgendwie mithilft oder das Sie mir etwas sagen will ?


    LG

    Ivo