Beiträge von Traurig123

    Hallo

    Danke für eure Worte. Heute war so ein schwerer Tag. Erst zum Bestattungsunternehmen, so viele Fragen. Dann zur Bank alles klären. Dann in ihre Wohnung. Wir haben angefangen, alles zusammen zuräumen, sauber zu machen. Sie ist ja im Schlafzimmer gestorben. Keiner weiß wie und warum. Ich hoffe so sehr, dass sie ruhig eingeschlafen ist und nix gemerkt hat. Sie war ganz alleine als es passiert ist. Keiner war für sie da. Vlt hätte man ihr noch helfen können.


    Ich weiß nicht wie ich das alles schaffen soll. Ich fühle mich so alleine. Aber für meine Kinder muss ich da sein und kann nicht schwach sein. Sie sind noch so klein und verstehen es nicht.

    Hallo,


    ich wollte mir nur mal alles von der Seele schreiben. Zum reden mit meinem Partner oder Freunden habe ich im Moment keine Kraft.


    Gestern Abend hat mich meine Schwester angeschrieben, weil sie unsere Mutti nicht erreicht. Weder Handy noch Festnetz. Sehr komisch.


    Wir wurden immer unruhiger. Da wir in anderen Städten wohnen, haben wir eine Bekannte angeschrieben. Sie ist auch gleich hingefahren um zu schauen was los ist. Bis dahin dachten wir sie schläft vlt sehr fest.


    Es machte auch beim klingeln keiner auf. Die Zeitung steckte noch im Briefkasten. Alles komisch.


    Die Bekannte rief dann die Polizei., damit die Tür aufgemacht wird. Dann kam der Anruf der Polizei. Sie haben unsere Mutti leblos im Bett gefunden. Scheinbar ist sie schlafen gegangen und einfach nicht mehr aufgewacht.


    Was genau passiert ist weiß keiner und kann wahrscheinlich keiner herausbekommen.


    Ich weiß einfach nicht warum das passiert ist. Sie war nicht krank. Außer ein paar kleinerer Wehwehchen, was so im Alter kommt. Sie wäre dieses Jahr 70 geworden.


    Sie hat auch nie etwas erwähnt, dass es ihr schlecht geht. Vorletztes WE war ich noch da mit meinen Kindern. Alles war super. Nur das ihr Bein weh tat. Dazu war sie auch beim Arzt. Es wurde alles angeschaut und die Ärztin kam zum Befund das beide Hüften verkalt wären.


    Sie hat durch die Schmerzen im Bein Tabletten genommen. Ich grüble schon die ganze Zeit, ob sie vlt zu viele Tabletten genommen hat und dadurch für immer eingeschlafen ist.


    Ich weiß im Moment nicht weiter. Ich funktioniere für meine Kinder, gehe arbeiten. Aber iwie läuft alles wie im Film ab.


    Das Schlimmste ist, dass ich so ein schlechtes Gewissen habe. Ichwar einfach nicht oft genug für sie da. Immer kam etwas dazwischen. Ich habe versucht wenigstens einmal im Monat hinzufahren. Aber das hat nicht immer geklappt. Auch habe ich viel zu selten mal angerufen. Ich fühle mich so schlecht.


    Vor gut einem Jahr ist auch mein Vati plötzlich gestorben. Wenige Monate vor seinem Tod wurde bei im Krebs festgestellt, auch sehr plötzlich. Aber es war nie die Rede, dass es so schlimm ist, dass er sterben könnte. Ich habe nie einen Gedanken daran verschwendet. Und dann ist er plötzlich eingeschlafen.


    Ich könnte mich von beiden nie verabschieden. Das tut so weh.


    Ich weiß nicht, wie ich alles schaffen soll. Ich mussich mit meiner Schwester um alles kümmern. Beerdigung, Verträge kündigen usw. Meine Familie (2 kleine Kinder), Arbeit...


    Ich bin so leer und weiß gar nicht was ich fühlen soll. Mal geht es, dann überkommt mich die Trauer.


    Immer wieder greife ich zum Handy und will sie anrufen. Dann wird mir erst bewusst, dass das nicht mehr geht. Warum mache ich das nur?


    Ach man... Ich kann nicht mehr... ;(