Ein gedicht für alle die um einen besonderen menschen trauern....

  • An meinem Grabe


    Da steht ihr nun, wollt mich betrauern
    ihr glaubt, dass ich hier unten bin:
    ihr mögt vielleicht zunächst erschauern -
    doch schaut einmal genauer hin.


    Ich bin nicht hier - wie ihr vermutet,
    mein Körper mag hier unten sein,
    doch während die Musik noch tutet
    bin ich schon lang nicht mehr allein.


    Seht ihr die Blätter dort im Wind?
    Es sind sehr viele - sicherlich -
    doch achtet drauf wie schön sie sind;
    und eins der Blätter - das bin ich.


    Seht die Wolken am Himmel ziehen,
    schaut ihnen zu und denkt an mich,
    das Leben war doch nur geliehen,
    und eine Wolke - das bin ich.


    Die Schmetterlinge auf der Wiese,
    perfekt erschaffen - meisterlich,
    ich bin so fröhlich grad wie diese,
    und einer davon - das bin ich.


    Die Wellen, die vom Bach getragen,
    erinnern sie vielleicht an mich?
    Ihr müsst nicht lange danach fragen:
    denn eine Welle - das bin ich!


    Blumen erblühen in all ihrer Pracht
    die Rose und selbst der Wegerich,
    und alle sind für euch gemacht
    und eine Blume - das bin ich.


    Ich möchte nicht, dass ihr jetzt trauert,
    für mich wär das ganz fürchterlich.
    Tut Dinge, die ihr nie bedauert:
    Denn Eure Freude - das bin ich!



    Diese Dinge sehe ich jeden Tag und immer dann denke ich an dich meine liebe Mama....


    Mater, te in aeternum amabo!
    Ich liebe dich für immer, MAMA!!!!

  • Liebe Kerstin!




    Ich wünsche dir so sehr, daß du es so fühlen kannst, wie es in diesem Gedicht geschrieben steht! Und daß dein Schmerz erträglicher wird, dein Herz wieder ein bisserl leichter und daß dich dein Leben wieder etwas freut. Deine Mama hat sicher immer nur das Beste für dich getan bzw. gewollt und dich beschützt. Sie will sicher jetzt auch, daß du wieder den Boden unter den Füßen zurückgewinnst! Und sie beschützt dich auf deinem Weg!



    Auch wenn wir uns nicht kennen, berührt mich dein Schicksal und ich denke des öfteren an dich!




    Ich schick dir ganz viel Kraft.




    Alles Liebe für dich!




    Birgit

  • Liebe Kerstin,



    dein Gedicht ist wunderschön.


    Deine Mama würde sich freuen wenn du sie überall sehen könntest. Ihre Seele ist bestimmt immer um dich, will dich beschützen und in deinem Weg unterstützen.



    Kerstin, ich möchte nicht indiskret sein, was hat deine Mama früher gerne gemacht?


    Meine Brüder waren begeisterte Bergsteiger, immer da oben fühle ich mich ihnen ganz nahe, ich schliesse dann die Augen und kann sie vor meinen Augen sehen.


    Ich wünsche dir dass du deine Mama in jedem wunderschönen Blatt und in jeder Wolke sehen kannst.



    Ich schicke dir viel Kraft und umarme dich ganz fest Anderl :)

  • ein sehr berührendes Gedicht ist das

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip