warum immer die Guten???

  • Hallo liebe Forumsmitglieder!



    Ich lese jetzte seit drei Jahren immer wieder hier herein. Heute ist es an der Zeit ich muss einfach etwas loswerden.



    In den letzten neun Jahren sind fünf ganz enge Familienmitglieder vorausgegangen.


    Am 14.01.2003 mein über alles geliebter Papa, 83-jährig.


    Am 23.07.2009 mein um zwei Jahre jüngerer Bruder, 43-jährig.


    Am 22.08.2009 meine herzensgute Schwiegermama, 89-jährig.


    Am 21.11.2010 mein Onkel den ich gepflegt habe, 87-jährig.


    Am 24.06.2012 mein um sechs Jahr älterer Bruder, 53-jährig.


    Es ist einfach genug, ich kann nicht mehr.


    Zum zweiten mal musste ich es meiner 84-jährigen Mama sagen, es hat mir das Herz herausgerissen, von ihrem Leid gar nicht zu reden, zwei Söhne zu verlieren ist einfach nicht mehr zu verstehen.


    Beide Brüder sind beim Bergsteigen verunglückt, waren aber sehr erfahrene und umsichtige Kletterer.


    Piet, mein älterer Bruder war sogar Bergrettungschef und eigentlich immer sehr umsichtig und besorgt um alle die er in die Berge führte. ICH VERSTEHS NICHT MEHR!!!!! Es tut so weh, ich möchte nur noch einmal mit den beiden sprechen können, ihnen sagen wie lieb ich sie habe. Es gibt keinen Herrgott, oder wo schaut er denn hin wenn so etwas passiert und warum gerade die beiden, sie wollten immer nur Gutes tun und jedem behilflich sein wo es geht.


    Mein jüngerer Bruder Franzi sagte immer Schwesterle oder Anderl zu mir, er hat mich immer auf den Arm genommen, ich habe ihn sehr geliebt.


    Die beiden sitzen jetzt sicher am Gipfel und geniessen ihre Freiheit, ich wünschte ich könnte bei ihnen sein und mit ihnen reden und lachen und Blödsinn machen, sie fehlen mir so sehr.


    Bitte antwortet mir, ich muss darüber reden können. In der Familie will man niemanden belasten!!!



    Danke fürs "zuhören" Anderl ;(

  • hallo anderl also ich versteh dich sehr gutr was zuviel ist ist zuviel,ich hab vor 2 monaten meinen mann verloren durch einen unfall....wir waren 6 jahre zusammen und est eineinhalb jahre verheiratet...ich fragte mich auch wo ist der gott warum und wiso wir werden leider keine antwort bekommen anderl....der schmerz ist soooo gross das man es mit worten nicht ausdrücken kann ,ich möchte auch noch mit ihm reden ..aber es geht nicht,,,anderl ich hab lange gebetet das mich gott holt das ich mit meinen mann zusammen sein kann,hab in meinen leben alles durchgemacht was man durchmachen kann und mein 2 ter mann war meine grosse liebe und wir hatten nur 6 jahre.....warum wiso weshalb sind fragen die keiner beantworten kann,anderl wir haben noch eine aufgabe hier und müssen das leid ertragen ,deine brüder sind bei dir du hast sie im herzen,ich weis das ist kein trost..für mich ist das auch kein trost aber es ist so,anderl du musst stark sein...und das bist du auch du hast soviel schon ertragen und da musst du auch durch es nützt uns nichts anderl


    anderl ich drück dich ganz fest du bist nicht alleine
    lg sandra

  • Liebe Sandra!


    Danke dir für deine lieben Worte, es tut so gut mit jemandem zu "reden".


    Man kann es, wie es bei dir jetzt erst zwei Monate her ist, einfach nicht begreifen. Mir kommrt oft vor man funktioniert nur mehr, da ist nirgends mehr irgend ein Gefühl dabei, als ob man ganz leer wäre. Und die Gedanken sind in jeder Sekunde jeden Tages und die meiste Zeit der Nächte auch nirgendwo anders als bei unseren Lieben. Oft fühle ich mich ganz leer und ausgebrannt als ob man gar keine Kraft hätte. Man kann es auch mit einem übergroßen Rucksack vergleichen der einen in die Knie zwingt.


    Ich glaube auch das dein Mann immer bei dir ist und auf dich achtet und dich stützt wenn alles zu viel wird. An mehr kann ich im Moment auch nicht mehr glauben.


    Die Zeit kann diese Wunden nicht heilen, sie hilft uns nur irgendwie damit umgehen zu lernen.


    Ich wünsche dir ganz viel Unterstützung von lieben Freunden und dass du diese Hilfe auch annehmen kannst.


    Alles Liebe für dich Anderl

  • Heute ist ein ganz schlimmer Tag für mich. Es tut so schrecklich weh dass ich meine Brüder nichts mehr fragen kann und sie nie mehr auch nur sehen kann.....ich kanns nicht glauben!!!!!!!!!


    Wenn ich ihre Buben sehe reißt es mir das Herz heraus, sie haben soviel von den Vätern, alles liebenswerte und ganz viel vom Aussehen....und ich wollte ich könnte die Zeit zurückdrehen und nur noch einmal mit ihnen reden, über alles was jetzt so schwer ist und dass ich die Beiden so geliebt habe. Ich habe ihnen das nie gesagt und das bereue ich jetzt zutiefst und ich kanns nicht mehr ändern!!!


    Sie fehlen mir so sehr dass mir fast die Luft abgeschnürt wird, es tut so weh.


    Manchmal fühlt man sich so leer als wäre man versteinert, alles andere ist plötzlich total unwichtig und überflüssig.


    Ich will mich nicht so hängen lassen, da habe ich immer ein schlechtes Gewissen, aber im Moment kann ich nicht anders, tut mir leid.


    Danke fürs "zuhören" A

  • mir gehts seid gestern gleich wie dir...kan mich momentan auch nicht beruhigen,,muss die doppelte menge beruhigungstabletten nehmen ich schaff es sonst nicht ..so hab ich das gefühl....hab mir noch zusätzlöich homophatische tabletten geholt...anderl dir gehts gleich wie mir ich fühle deinen schmerz ich weis was du mitmachst.....es ist immer gut sich alles von der seele zu schreiben und wenn man nur 1 antwort bekommt tut das schon gut....wir haben hier im forum alle das gleiche erlebt...egal wem man verloren hat es tut weh ..es tut soooooo weh das man es mit worten nicht beschreiben kann.....anderl du bist nicht alleine ich bin für dich da...fühl dich gedrückt von mir.....


    lg sandra

  • Hallo Sandra!!! Mein Gott ich habe deinen verzweifelten Aufschrei gelesen. Hast du Unterstützung in diesem ganzen bürokratischen Wahnsinn??? Man kann noch gar keinen klaren Gedanken fassen und wird schon mit solchen Sachen konfrontiert, eigentlich ist man da komplett überfordert. Ich hoffe wirklich sehr dass du Hilfe in dieser Sache erhälst.


    Der Boden unter den Füßen wird einem ein paar mal weggezogen, manchmal ganz kurz glaubst du du findest wieder ein bißchen halt, aber wie aus dem nichts bricht wieder alles zusammen und du fängst wieder von vorne an mühsam aufzubauen, bis der nächste Hammer kommt.


    Es gibt Momente, da möchte man abhauen in irgend eine verlassene Hütte, alles hinter sich lassen und ganz allein sein mit seiner Trauer und einmal alles herausschreien können was einem Löcher in die Seele brennt und nicht zur Ruhe kommen läßt. Nur haben wir alle Verpflichtungen und können dass unseren Lieben nicht antun. Unser Pflichtbewußtsein hält uns irgendwie aufrecht und läßt uns funktionieren, denn zu viel mehr sind wir zur Zeit nicht in der Lage.


    Das Herz ist im Moment ganz irgendwo anders, als ob es eingeschlafen oder auch gestorben wäre.


    Ich umarme dich, möchte dich stützen und weine mit dir!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Innige Grüße Anderl :(

  • Lieber Josef!



    Danke dir von ganzem Herzen für deine lieben Zeilen, man freut sich über jeden Zuspruch den man bekommt, danke.


    Ja, es ist nicht zu begreifen, meine Brüder fehlen mir ganz furchtbar! Danke und liabe Griaß Anderl

  • Hallo Josef!



    Danke dir von Herzen. Habe heute gearbeitet, das war aber schön weil viel zu tun war und alles nette Leute am Weg waren. Die Arbeit tut mir gut, da kommt man nicht so viel zum denken.


    Jetzt wünsche ich dir noch einen schönen Abend, ich lege jetzt die Füße hoch und machs mir gemütlich.



    Ganz liabe Griaß Anderl

  • Lieber Josef!



    Nein, ich habe nicht im Garten gearbeitet, ich arbeite in der Gastronomie.


    Habe also viel mit den verschiedensten Menschen zu tun und ich liebe diese Arbeit.



    Schön dass dir dein Spaziergeng gut getan hat.


    Arbeit lenkt mich ab und tut mir gut, dann kann man nicht soviel nachdenken, aber heute war ein ganz schlimmer Tag trotz arbeit, jetzt habe ich mich gefreut als ich deine Nachricht gelesen habe.


    DANKE und liabe Griaß Anderl

  • Lieber Josef!



    Ja, danke heute gings besser. Wie gehts dir eigentlich. Du kümmerst dich hier im Forum so nett um jeden, erzählst aber wenig von dir. Ich hoffe jedenfalls dass es dir gut geht und wünsche dir für morgen einen schönen Tag.


    Kann mich jetzt einige Zeit aus technischen Gründen nicht melden, bin aber bald wieder da. Also bis bald alles Liebe


    Anderl :)

  • weißt du was das schöne an dieser miesen, gemeinen und zerschmetterten Sache ist?
    Du bist noch da!!
    Weißt du eigentlich wie stark du bist? UNGLAUBLICH.
    Soviele geliebte Menschen zu "verlieren" ist mehr als herzzerschmetternd, es verändert einem auf eine Weise die man oft nicht sieht.
    Du hast nicht nur so viel mitgemacht, du machst immer noch viel mit - es wird nie aufhören wehzutun & ich will dir gar nicht erst sagen, dass es irgendwann besser wird, denn sowas liegt ganz allein bei dir.


    Es ist schlimm zu wissen, dass man gegen so viele Dinge etwas tun kann, das man Mörder Jahre lang sucht bevor man sie erwischt und das gute Menschen gehen, aus einem dummen Grund .. da kann man nur den Glauben verlieren.


    Ob man jemals wieder wirklich aufrichtig glücklich werden kann? Das muss man für sich selber entscheiden.
    Ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung.

  • Liebe vanirufzeichen!



    Tut mir leid ich konnte nicht früher antworten.


    Jetz bin ich richtig froh wieder bei euch im Forum sein zu können, das hilft mir schon sehr, wenn ich mich jemandem mitteilen kann. Gegenüber der Familie kann ich nicht darüber reden, man will ja niemanden belasten.



    Danke dir für deine lieben Worte. Ich möchte dich ganz lieb zu deinem Geburtstag umarmen, hoffentlich war der Tag nicht ganz schrecklich für dich. Du hast mit deinen jungen Jahren schon so viel furchtbares durchmachen müssen, ich hoffe du hast sehr gute Freunde die dich fest unterstützen und für dich da sind.



    Für mich habe ich die Entscheidung getroffen, dass ich mich in der Öffentlichkeit ganz normal verhalte, da kann ich auch lachen und aus mir herausgehen. Zu Hause siehts dann anders aus und von den Nächten gar nicht zu reden.


    Aber das möchte ich mit mir selber durchmachen, da lass ich keinen an mich heran. Meine Familie und sehr gute Freunde die mich gut kennen sehens mir ohnehin an wenn ich wieder einmal am Boden bin.


    Eigentlich kann ich im Moment nur in diesem Forum mit euch darüber sprechen, deshalb bin ich euch allen so dankbar, ihr tut mir gut.DANKE :)


    Diese Leere die unsere Lieben hinterlassen wird nie wieder jemand ausfüllen können, das müssen wir selber machen mit wunderschönen und tränenreichen Erinnerungen an sie, die uns vorausgegangen sind und irgendwann auf uns warten werden. Dann strecken sie uns die Hand entgegen und lassen uns nie mehr aus ihrer Umarmung und daran glaube ich!!!!!!!!!!



    Ja, du hast recht ich glaube ich habe mich auch verändert und vor allem bekommt man ganz ander Wertigkeiten.


    Es gibt eigentlich nichts dass mich noch groß aus der Ruhe bringen kann, denn alle "normalen" Probleme lassen sich lösen, es gibt viel schlimmeres und du weißt woran ich dabei denke.



    Ich wünsche dir von ganzem Herzen dass es mit der Zeit - aber es dauert sehr lange - etwas leichter wird und dass du Menschen hast die es verstehen dass unsere Lieben eigentlich für den Rest unseres Lebens fehlen werden und immer unvergessen sind.


    Ich umarme dich ganz lieb Anderl

  • haqllo ihr lieben war jetzt eine weile nicht mehr hier da es mir zu schlecht ging und mir alles zuviel war und ist..ich find nicht zurück ich bin nicht mehr die frau die ich mal war,es hat mich verändert so wie euch auch,es werden jetzt bald 4 monate und ich steh immer noch in einem zustand des funktionieren den tag irgendwie zu verbringen und am abend müde ins bett bzw.wohnzimmer zu liegen da ich immer noch nicht im schlafzimmer schlafe..müde vom tag der mir die ganze kraft raubt den tag zu überstehn....es wird und wird nicht besser ich hab jetzt eine frau aufgesucht die mit den erzengeln arbeitet so ungefähr kann man es sagen eine esotherikerin oder wie man sagt...das ist der letzte versuch ansonsten muss ich in die klinik..haqb jetzt 13 kilo verloren in fast 17 wochen....
    anderl und trotzdem sind wir stark....
    ich drück euch liebe grüsse sandra

  • Liebe Sandra!



    Ich habe oft an dich gedacht und mir große Sorgen gemacht, leider nicht unbegründet.


    Es tut mir sehr leid , dass du so schwer daran trägst. Diese Zeit jetzt ist auch nicht sehr hilfreich, die trüben Tage und diese ganzen Festlichkeiten die unweigerlich auf uns zukommen reißen jedem das Herz heraus, dieser innerliche Stein wird immer schwerer, oft glaubt man keine Luft mehr zu kriegen.


    Bitte, bitte gib dir Zeit in deiner Trauer und Verzweiflung, es ist alles noch so frisch, das ist ganz normal dass du noch keinen Boden unter den Füßen findest. Das Leben wird nie mehr so sein wie es vorher war und das wird uns ein Leben lang prägen und verändern, das merke ich auch an mir, oft mag ich mich gar nicht mehr. Wir müssen aber für unsere Lieben stark sein und uns vorstellen was sich unsere Verstorbenen wünschen würden.


    Sandra ich wünschte ich könnte dir helfen oder ein bisschen von deiner Last abnehmen. Ich drücke dich ganz fest und möchte dir Kraft schicken!


    Ich weine mit dir und denk an dich Anderl

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip