Wann wird es leichter???

  • Hallo Zusammen


    Ich bin neu in diesem Forum.

    Hmm was mache ich hier? Eigentlich weiss ich das selber nicht so genau. Doch Weihnachtszeit, ist meine Depri-Zeit. Ich hasse es, seit 22 Jahren, seit dem Tod meines Opas. Man könnte nun denken er war an Weihnachten gestorben, aber so war es nicht. Er starb am 02. April 1997. Lange her ich weiss, doch er fehlt mir als wäre er gestern noch am leben gewesen. In der Weihnachtszeit, die Zeit der Familie fehlt er mir besonders stark. Es gibt fast kein Tag wo ich nicht an ihn denke und ihn vermisse, dann schau ich mir Fotos an und denke daran wie es mit ihm war. Ich war 9 Jahre alt, als er an Leukämie gestorben war. Mein Bruder und ich waren bei Freunden, da meine Eltern bei ihm im Krankenhaus waren. Ich war am schlafen und wachte auf, ging zu den Freunden meiner Eltern und sagte ihnen das mein Opa gestorben ist. 5 Minuten später klingelt das Telefon und meine Mutter hatte angerufen, um zu sagen das er nun eingeschlafen sei.

    So viele Jahre sind nun vergangen und ich frage mich, wird das jemals leichter? Wird man eines Tages an die verstorbene Person denken können ohne das es einem das Herz beinahe zerreisst und man anfängt zu weinen?

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip