Verzweifelt durch den Tod der Mutter

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe letztes Jahr am 14.06 meine Mutter verloren. Zu diesem Zeitpunkt war ich 17 Jahre alt, mein Leben hat sich dramatisch verändert.

    Meine Mutter war sehr krank, da sie seit 5 Jahren viel Alkohol trank wurde ihr im Januar 2018 eine Leberzirrhose diagnostiziert. Sie beschlossen davon niemanden zu erzählen, so kam es dass mein Bruder sie an besagten Tag tot aufgefunden hat. Dieser hat mich dann geweckt und zusammen haben wir versucht sie zu reanimieren und natürlich den Krankenwagen gerufen, alles vergeblich. Weder mein Bruder noch mein Vater hatte eine enge Bindung zu meiner Mutter, aufgrund des Alkohols. Ich war die letzte Person der sie noch vertraut hat und die zu ihr stand, eben deswegen trifft mich ihr Tod so sehr. Seid diesem Tag versuche ich alles was um das Thema zu verdrängen, da ich mit der Tatsache nicht klar komme. Ich habe kaum bis gar keinen Menschen mit denen ich darüber reden kann. Die meisten von meinen Freunden verstehen mich da nicht und mein Vater und Bruder sehen die Dinge anders. Mich plagen Vorwürfe ob sie mir von der Krankheit erzählt hat ich aber nicht zugehört habe oder ob ich was ändern hätte können. Ich vermisse sie sehr dolle und fühle mich einsam und verlassen. Mir fällt es zunehmend schwer darüber zu reden und Menschen meine Gefühle zu zeigen.


    Liebe Grüße Lea

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip