Warum kann ich nicht um Mama trauern

  • Hallo,


    Meine Mama hatte 14 Jahre mit einer Krankheit zukämpfen und ist nun am 13.04.2019 verstorben!

    Ich kann einfach nicht trauern ich hab geweint und geschriehen als ich es erfuhr auch bei der Beerdigung! Aber so richtig damit auseinandersetzen kann ich mich irgendwie nicht! Ich will es wohl nicht akzeptieren ! Kennt dieses Gefühl jemand?

    Ist es falsch zu fühlen das es besser so ist?


    Ich fühle mich echt schlecht deswegen!

    Ich hab meine Mama geliebt warum kann ich nicht trauern!

  • liebe saskia-lilija!

    ich möchte dir mein aufrichtiges Beileid zum tod deiner mama aussprechen.

    es ist sehr schwer wenn man einen geliebten menschen zu dem man eine starke bindung gehabt hat verliert.

    mamas sind ganz besondere menschen .

    sie sind für ihre Kinder da beschützen begleiten sie und sind immer gute ratgeber-.

    wenn sie eines tages diese welt verlassen müssen ist das für die hinterbliebenen ein grosser verlust .

    deine mama hat soo lange gegen ihre Krankheit gekämpft..

    es war für sie aber auch für dich eine sehr schwierige zeit...

    auch wenn es hart klingen mag...

    nun wurde von ihrem leiden erlöst..

    dass du als du vom tod deiner mama erfahren hast als auch beim Begräbnis deinen gefühlen freien lauf gelassen hast ist verständlich.

    denn sie war dein lebensmensch der nun nicht mehr da ist.

    oftmals ist es für angehörige sehr schwer sich damit auseinander zu setzen und es zu akzeptieren.

    du fragst dich ob solche Gefühle falsch sind...

    nein das ist es nicht-

    denn jeder mensch fühlt denkt und trauert auf seine weise.

    lass dir zeit damit....

    ich hoffe du hast menschen um dich die für dich da sind.

    auch dir möchte ich dir das Angebot machen dass du jederzeit herkommen und über deine trauer und deine gedanken zu schreiben.

    aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen dass das sehr hilfreich sein kann.

    eines möchte ich dir zum schluss noch mitgeben...

    auch wenn deine mama jetzt nicht mehr hier ist...in deinem herzen hat sie einen platz gefunden und ist immer bei dir.

    alles liebe und gute elli

  • Danke für deine lieben Worte!


    Ja ich hab auch oft den Gedanken das sie es geschafft hat aber den tot zu akzeptieren ist glaub ich ein langer Prozess!


    Ja ich hab ein tollen Partner und mein Papa wir wollen auch alle zusammen ziehen!


    Danke für dein Angebot! Ich komm gerne öfters auch um anderen zuhelfen die in diese schlimme Situation kommen!

  • nix zu danken-

    dafür bin ich ja da...

    és ist mir durchaus bewusst dass es sehr schwer ist den tod eines geliebten menschen zu akzeptieren und dass das ein sehr langer und schwieriger Prozess ist.

    ich kann dir die trauer nicht abnehmen...

    aber du sollst wissen dass es jemanden gibt der für dich da ist.

    es ist erfreulich zu lesen dass du einen tollen Partner hast der für dich da ist.

    die Idee dass ihr mit deinem papa zusammen zieht finde ich sehr gut.

    dann ist immer jemand da wenn ihr nach hause kommt und ihr könnt euch gegenseitig unterstützen.

    das ist ganz wichtig.

    es wird sicher eine grosse Umstellung für alle---aber ihr werdet es schaffen.

    ich wünsche euch alles gute dafür-

    es ist sehr lobenswert dass du öfter herkommst um andren menschen zu helfen.

    was jetzt aber ganz wichtig ist dass du lernst mit der trauer umzugehn und damit zu leben...

    das dauert sicher einige zeit.

    weisst ...,man kann nur selbst menschen helfen wenn es einem selbst gut geht.

    da kann man sich noch so bemühn.

    des haut net hin-

    weisst du ich bin schon so lange in foren unterwegs und hab schon einige Erfahrungen damit gemacht.

    alles liebe elli

  • Ja natürlich brauch das alles seine zeit und vllt überkommt es mich auch irgendwann schlagartig die trauer!

    Im Moment komm ich gut klar! Vllt auch weil ich mir viel Gedanken über die Zukunft mach und den Umzug!


    Hab ein schön Abend liebe elli


    Lg Saskia

  • hallo Saskia!

    wenn du zur zeit damit gut klar kommst damit ist des schon ok.

    nachdem du dir Gedanken bezüglich deiner Zukunft und dem umzug machst hast eh viel Ablenkung.

    das sollte ja alles gut geplant und vorbereitet sein.

    damit wenn es soweit ist alles so hinhaut wie du bzw ihr euch des vorstellts.

    wie du geschrieben hast....es braucht alles seine zeit..

    es kann sein dass dich wenn der umzug vorbei ist und der altag wieder einkehrt eine Phase kommt wo du trauern kannst.

    wenn es soweit ist lass es zu.

    es ist dann eine Erleichterung spürbar-du wirst schon sehn.

    alles liebe und gute elli

  • Hallo Saskia.

    Auch meine Mutter war lange krank und ist dann Ende Dezember ins Krankenhaus gekommen. Ende Januar ist die dann verstorben.

    Die erste Zeit war natürlich viel zu regeln und ich konnte irgendwie nicht richtig trauern.

    Auf der Beerdigung und einmal danach habe ich kurz richtig geweint, aber ansonsten fühle ich mich zwischendurch traurig, bekommen aber nicht mehr als eine Träne raus.

    Ich bekomme dann immer ein schlechtes Gewissen, warum ich nicht richtig trauern/weinen kann.

    Das mach mich in der Situation einfach fertig.


    Ich will damit sagen, daß du nicht alleine bist.

    Ich denke bzw weiß, daß so ein Verlust zu verarbeiten eine Weile dauert. Dennoch ist es in diesen Momenten schwer.


    Für mich war dieses Thema neu und ich dachte, mit mir stimmt etwas nicht. Hier zu lesen und es von anderen zu hören, gibt mir aber ein wenig Ruhe. Zu wissen, daß man mit diesen Gefühlen nicht alleine ist.

  • Hallo nordmann


    Das mit deiner Mama tut mir sehr leid!


    Schön Zuhören das ich nicht allein so bin!

    Vllt hängt es damit zusammen das wir bzw. Ich schon so lange wusste das es passiert und man quasi drauf vorbereitet war und da schon anfing zu trauern!


    So kann ich mir das am besten erklären! Und das gibt mir persönlich ein besseres Gefühl wenn ich mir sage ich weiß das seit 14 jahren so lange war ich deswegen traurig und hatte geweint!

    Und nicht erst seit dem eigentlichen tot

    Weil durch die Krankheit hab ich zb meine Mama schon vor Jahren verloren !

    Der körper ist jetzt aber erst hinterher!


    Hoffe man versteht es nicht falsch


    Lg saskia

  • liebe Saskia!

    du bist hier sicher nicht allein.

    wie du gelesen hast gibt es sehr viele user die um ihre liebsten trauern.

    aus diesem grunde wirst du immer auf ein offenes ohr und viel Verständnis hier herinnen finden.

    dir war bewusst dass du deine mama schon seit langer zeit durch ihre Krankheit verloren hast und hast dich darauf vorbereiten können auf das was noch kommt.

    dass diese zeit eine grosse belastung für dich dar gestellt hat du in dieser zeit viele tränen vergossen hast ist verständlich.

    es ist wichtig dass du für dich dass du eine Erklärung gefunden hast und du damit leben kannst.

    vor allem aber dass es dir ein besseres gefühl hast.

    das ist was wirklich zählt-

    ich wünsche dir alles gute.

    lg elli

  • lieber Nordmann!

    als erstes möchte ich dir mein aufrichtiges Beileid zum Tod deiner mama aussprechen.

    zwischen mamas und den kindern ist oft ein unsichtbares band dass die beiden zusammen hält.

    wenn sie dann krank wird so wie es bei dir der fall gewesen ist ist das eine sehr grosse Belastung für die angehörigen.

    ihr Tod hinterlässt eine grosse lücke.

    es ist genauso wie du es beschrieben hast.

    am anfang sind so viele dinge zu erledigen so viel an dass man denken muss dass man keine Möglichkeit hat zu trauern,

    das kommt oft erst viel später.

    manche menschen ist es nicht möglich gleich seine trauer zu leben.

    du solltest weder ein schlechtes gewissen haben noch dich deswegen fertig machen.

    des ist net not...

    die Verarbeitung nach dem verlust eines geliebten menschen ist bei jedem anders,

    auch der zeitrahmen ist unbegrenzt.

    jeder machts auf seine weise.

    lass dir zeit dabei..

    wie ich Saskia schon geschrieben habe bist du nicht allein...

    wie du bemerkt hast gibt es immer wieder menschen da herinnen die für die trauernden da sind.

    hier ist ein geschützer rahmen und wenn du möchtest kannst du jederzeit herkommen und über deine trauer aber auch deine Gedanken schreiben,

    melde dich einfach wenn dir dannach ist-.

    alles liebe ellli

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip