Beide Eltern schwer an Krebs erkrankt

  • Lieber Benni,

    es ist immer schwer einen geliebten Menschen zu verlieren,

    aber kurze Zeit später wieder, ist mir Sicherheit unerträglich.

    Der erste Todestag meines Mannes ist im Juli,

    viele Monate sind vergangen und trotzdem ist der Schmerz unerträglich und einfach lässt nicht nach.

    Ich verstehe Dich sehr gut, aber glaube mir, auch für Dich wird die Sonne wieder scheinen !

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Zuversicht in dieser schweren Zeit .

    In Gedanken umarme ich Dich, Kopf hoch.

  • lieber benni!

    in den letzten Monaten hab ich sehr oft an dich gedacht .

    du hast eine sehr schwere zeit .

    beide Eltern in so kurzer zeit zu verlieren ist wohl das heftigste was einem passieren kann.

    du sollst wissen dass es hier menschen gibt die für dich und deine anliegen da sind...

    wir lassen dich nicht allein.

    alles liebe elli

  • lieber benny


    Zu deinem so tragischen verlust von beiden eltern möchte ich dir meine aufrichtige anteilnahme aussprechen es muss das furchtbarste sein so kurz beide eltetn zu verlieren

    Einziger trost ist dass sie von ihrem leiden erlöst worden sind

    Ich kann dir leidet nicht mehr tröstende worte schreiben bze finden in so einer schlimmen zeit

    Ich wünsche dir wirlkliich alle kraft der welt um mit diesen beiden verlusten irgendwie zurecht zu kommen


    Ich habe meinen lebensmensch meine geliebte mama am 22.1.2018 für immer verloren

    Ich weiss nicht wie ich dieses eine jahr zwischen trauer schmerz verzweiflung ängsten panik hilflisigkeit ubd so vielen anderem gefühlen überstanden habe


    Ich bin jetzt mit 54 jahren vollwaise ohne geschwister oder freunde

    Es ist extrem schwer und mama fehlt einfach immer und überall sie war so eine wundervolle mama immer lustig und für mich da

    Jeder einzelne tag ist ein weiterer kampf in ein neues leben ohne ihr aber so schwer der weg ist man muss ihn gehen ohne seine geliebte mama

    Was gäbe ich dafür sie noch einmal in den arm nehmen zu können


    Ich wünsche dir viel viel kraft von ganzem herzen lieber benny

    Wenn dir danach ist würde ich mich über zeilen von dir sehr freuen wie es dir nun so geht


    Ganz liebe grüsse sende ich dir

    Ursula aus wien

  • Lieber Benni,


    auch ich kann Dich sehr sehr gut verstehen, ich habe meinen Mann - der der wichtigste Mensch für mich war, ist und immer sein wird - schon

    vor 3 1/2 Jahren verloren und auch meine Mama einen Monat darauf. Ich komme bis heute nicht wirklich zurecht. Lebe von einem Tag

    zum nächsten, sofern man das noch leben nenne kann. Ich weiss schon, es heisst das Leben ist ein Geschenk - ich möchte auch ehrlich nicht

    undankbar sein, aber es ist seitdem nicht mehr schön für mich. Fühle mich ?? kann es nicht in Worten ausdrücken. Finde keinen Frieden. Sie

    fehlen mir unendlich.


    Auch ich möchte Dir von ganzen Herzen, viel Kraft wünschen daß Du den Weg findest.


    Liebe Grüße

    Indianer

  • lieber gast


    Habe deine zeilen die mich sehr berührt haben gelesen

    Auch ich habe einen schrecklichen verlust erlitten

    Am 22.1.2018 ist mein lebensmensch meine beste freundin ubd noch viel mehr meine über alles geliebte mama von uns gegangen

    Sie war so ein toller toller und starker mensch hat sich nie unterkriegen lassen immer gekämpft ihne zu jammern und nie ihre hoffnung und ihren humor verloren

    Die schreckliche diagnose leberzyrosse hat sie mir mit 72 jahren genommen


    Es ist ein schrecklucher verlust und ich leide sowohl körperlich als seelusch extrem

    Nun versuche ich bei gott frieden und kraft zu finden durch gebete bei seelsorgern

    Vielleicht kann dir das auch helfen

    Fühle sehr mit dir und teile den schmerz

    Die mama zu verlieren ust das schlimmste auf der welt denn sie ist für jeden einzigartig


    Lg an dich sendet dir

    Ursula

  • Liebe Ursula,


    danke für Deine Worte. Ja das stimmt, sie beide fehlen unendlich.

    Mama fehlt in der gesamten Familie.

    Da es nicht mehr viele gibt, habe ich wegen meiner Mama - bis Juli 2018 auch immer noch mit meiner Tante über sie sprechen können.

    Aber kurz - 1 Woche - nach dem Geburtstag meiner Tante ist auch sie voriges Jahr verstorben.


    Aber mein Mann fehlt mir grenzenlos - der Schmerz ist nicht weniger geworden, nur ich versuche in nicht mehr so zu zeigen, gelingt mir aber

    sehr selten. Es will ja keiner sehen und ich hab auch das Gefühl das mich da sehr wenige verstehen. Er war meine zweite Hälfte, mein Fels an den ich mich so gerne

    angelehnt habe, es war eine Vertrautheit und Liebe - nicht in Worten zu beschreiben. Er war und ist alles für mich. Es ist fast sinnlos für mich hier geworden.

    Zuerst bin ich zwischen 2 verschiedenen Intensivstationen hin und her gefahren,

    jetzt ist mein Weg zwischen zwei verschiedenen Friedhöfen.

    Bald hätten wir unseren 28. Hochzeitstag.

    Ich bin in einer Trauergruppe, sie tut für den Augenblick immer etwas gut. Aber danach wenn ich alleine heimfahre ist es ganz schlimm wieder.


    Ich wünsche euch allen, die in Trauer sind, das ihr die Kraft und Unterstützung bekommt die ihr braucht.


    Indianer

  • lieber Gast


    Danke für deine zeilen über die ich mich sehr sehr gefreut habe da Du bis jetzt die einzige gewesen bist die auf meine zeilen die ich immer wieder geschrieben habe geantwortet hast

    Es kam mur schon sinnlos vor im forum zu schreiben da eh nie einaustausch erfolgt ist


    Ich kann Dich total gut verstehen wie sehr Dir Dein Mann fehlt

    Ich erlebe das gleiche nur in einer anderen situation

    Bei mir ist es der furchtbare verlust meiner mama im jänner 2018

    Wir haben 54 jahre zusammengelebt

    War auch ein bisschen halt wie zwischen Eheleuten

    Mama war mein ein und alles meine beste freundin mein lebens und seelenmensch


    Leider habe ich überhaupt keine familie mehr habe zwar einen bekannten aber der kommt nur sporadusch gehe auch in therapie und trsuergruppen aber wie Du schon sagst das hilft nur im moment

    😢😢😢😢😢😢😢😢😢😢😢😢😢😢😢

    Dann komme ich heim und bin ausser meinen yorkie bin sehr froh dass ich ihn habe ganz alleine

    Heute sind es genau 14 monate dass meine wunderbare mama diese welt verlassen hat

    Ich glaube oft über diesen verlust nie mehr wegzukommen

    Würde mich gerne mit dir austauschen

    Kommst du aus deutschlsnd oder wien???


    Lg sendet dir ursula und ihr nikki

  • Liebe Ursula,


    konnte mich vorher leider nicht melden, da es mir gesundheitlich gar nicht gut geht.

    Es nimmt mich zur Zeit - die in den Medien aufgedeckten Vorkommnisse in der Herzklinik in Graz - sehr mit.

    Auf der anderen Seite bin ich aber sehr froh, das dies endlich alles an die Öffentlichkeit kommt !!!!!!

    Ich hoffe nur, das die Betreffenden auch zur Verantwortung gezogen werden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Auch mein Mann hat seinen Aufenthalt in dieser Klinik mit seinem Leben bezahlt, hat sich einen "Keim" geholt,

    dem sie "angeblich" nicht mehr Herr wurden und so einiges mehr.........


    dein Zitat: Ich glaube oft über diesen verlust nie mehr wegzukommen


    Ich weiss es, das ich darüber nie hinweg kommen werde, da ich meinen Mann so unendlich vermisse,

    und ich ihn leider nicht früh genug verlegen habe lassen....., so wäre er vielleicht noch bei uns.


    Es stimmt sicher , daß es sehr viele Ärzte gibt, die ein Segen für die Patienten sind und alles geben um ihnen

    zu helfen - aber hier gehört mit Sicherheit sehr sehr vieles aufgeklärt.


    Viel Kraft an euch alle,

    Indianer

  • danke lieber gast für deine netten zeilen


    Auch ich hadere mit den ärzten hier in wien

    Ich bin überzeugt wenn mehr auf meine damals schon so schwer kranke mama im spital geachtet hätte msn sie in ein extra zimmer gelegt hätte dann würde sie vielleicht noch leben

    Da mama aber so einen schlimmen keim erwischt hat und dass mut ihrer furchtbaren diagnose leberzyrosse hatte mama keine chance mehr ubd ust daran zugrinde gegangen

    Ich bin sehr wütend auf dieses spital ubd diese abteilung

    Leider sind wir da als mebschen machtlos


    Es ist schade dass ich nicht weiss ob du von wien bist

    Da könnten wir uns mal so austauschen wenn du es möchtest natürlich

    Würde mich freuen von dir zu hören


    Wünsche dir recht viel viel kraft für den schweren weg der trauer den wir alle gehen müssen und der uns so sehr verändert und an unsere grenzen seelisch und körperlich bringt


    Ganz liebe grüsse schicke ich dir und einen schöben frühlingstag

    Ursula aus wien

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip