Habe meinen besten Freund, Lebenspartner und Seelenverwandten verloren

  • Vor 2 Monaten ist mein langjähriger Freund einfach gestorben. Ich hab mir Sorgen gemacht und bin in seine Wohnung gefahren, und da war schon die Polizei da, weil sein Nachbar ihn gefunden hat.

    Mein Problem ist das ich damit nicht fertig werde. Ich kann nicht aufhören an ihn zu denken. Er war der Mittelpunkt meines Lebens, und das seit 27 Jahren. Anfangs ging es besser, da hatte ich viel zu tun. Freunde und Familie benachrichtigen und zu treffen. Aber jetzt? Ich versuche mich abzulenken, aber es funktioniert nicht. Was ich auch mache, er war immer dabei und jetzt bin ich allein. Ich kann nicht aufhören zu weinen, sollte das nicht irgendwann nicht mehr so weh tun? Es wird immer schlechter statt besser.

    LG Lydia

  • liebe Lydia!

    ich möchte dír mein aufrichtiges Beileid zum Tod deines langjährigen freundes aussprechen.

    wenn man mit einen freund den man schon so lange kennt und gemeinsam viel unternommen hat den man in und auswendig kennt...weiss was er gerne hat mit dem man viele dinge besprechen konnte verliert ist das sehr schmerzhaft.

    es ist all zu verständlich dass du dir sorgen gemacht hast weil dieser sich nicht gemeldet hat.

    dass was du dort vorgefunden hast war für dich so schrecklich.

    er war in seiner Wohnung verstorben ...und die Polizei war auch Vorort..

    darf ich fragen ob ein kriseninterventionsteam auch gekommen ist?

    oft ist es so dass diese mitarbeiter dort hinkommen um menschen die eine schreckliches erlebt haben in der ersten zeit zu unterstützen.

    so ein furchtbares Ereignis prägt sich ein und das vergisst man nicht.

    ihr ward jahrelang befreundet und von einem tag auf den andren ist er nicht mehr da..

    dadurch dass du mit der Benachrichtigung der Eltern und freunde sehr beschäftigt warst warst du abgelenkt.

    aber es kommt dann einmal der Zeitpunkt wo alles sakt..

    und einem bewusst wird was da passiert ist..

    das ist schwer zu verkraften.

    es ist verständlich dass du sehr oft an ihn denkst und viel weinst..

    ich kann mir denken dass du ihn sehr vermisst..

    hast du schon mal überlegt eine professionelle hilfe anzunehmen?

    aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass das sehr hilfreich sein kann...

    hier kannst du offen darüber reden.

    eines ist sicher..

    in deinem herzen wird dein freund immer bei dir sein.

    selbstverständlich hast du die Möglichkeit jederzeit hierher zu kommen um darüber zu schreiben.

    du brauchst keine bedenken zu haben.

    hier sind menschen die es ehrlich mit dir meinen und dich in deiner trauer unterstützen möchten.

    melde dich einfach wenn dir dannach ist.

    alles liebe und eine herzliche Umarmung von mir für dich.

    elli

  • Danke für deine Antwort.

    Es hilft schon viel das Jemand versteht wie ich mich fühle. Ich kann sonst nicht so gut über meine Gefühle reden. Überspiele das meistens.

    Ausser der Polizei und dem Amtsarzt war Niemad da. Ich bin auch keine offizielle Verwandte, aber trotzdem waren die alle sehr verständnisvoll. Weiß auch noch immer keine Todesursache, er wurde auch obduziert, aber das dauert bis sie seiner Schwester die Todesursache mitteilen. Und ich erfahre da gar nichts.

    Irgendwie kann ich mir das Leben ohne ihn nicht vorstellen. Kann es einfach nicht begreifen das er nicht mehr da ist. Danke nochmal und liebe Grüße Lydia

  • liebe lydia!

    Das mache ich sehr gerne..dafûr bin ich ja da..

    Oft fällt es menschen sehr schwer ûber seine gefûhle zu sprechen.

    Viele menschen ûberspielen das.

    manchmal dauert es ein bissl bis man sich ûberwindet und es schafft ûber tragische ereignisse zu sprechen.lass dir zeit damit..

    Es war wichtig dass man mit dir sehr verständnisvoll umgegangen ist.

    Sowohl die polizei als auch rettungskräfte notärzte als auch bei der polizei wird man auf schwierige situationen und den umgang mit hinterbliebenen geschult.

    Die todesursache wird nur der familie mitgeteilt..

    Vielleicht erzáhlt es dir ja seine schwester zu einem späteren zeitpunkt..

    Mein angebot bleibt weiterhin aufrecht

    Alles liebe elli

  • liebe Lydia!

    es ist schon einige zeit seit deinem letzten beitrag vergangen und ich wollte nachfragen wie es dir in der Zwischenzeit ergangen ist-.

    hast du es mittlerweile geschafft über deine Gefühle zu sprechen?

    wenn die antwort ja lautet ...war es hilfreich?

    es würde mich sehr freun wenn du dich wieder eínmal melden würdest.

    lg elli

  • Hallo Elli!

    Na ja, schaffe es nicht wirklich darüber zu reden wie es mir geht. Ich muss ja auch seine Mutter trösten, sie ist 98 Jahre alt und der Verlust hat sie sehr getroffen. Besuche sie jetzt 1x in der Woche im Pflegeheim. Das ist hart, sonst war ich immer mit Franz dort. Da ist die Erinnerung schon sehr schmerzhaft, das ohne ihm zu machen, und dann noch seine Mutter aufmuntern.

    Treffe mich auch regelmässig mit einer gemeinsamen Freundin, das ist aber auch immer traurig, weil wir uns nicht ablenken sondern nur noch mehr reinsteigern. Leider hab ich nur gemeinsame Freunde, deshalb ist immer nur das Thema Franz da.

    Und wenn ich alleine bin ist es noch Ärger, denke immer das es leichter wird, leider ist es das Gegenteil. Je mehr ich begreife das ich jetzt alleine bin, und nie wieder mit ihm sprechen kann, umso härter ist es.

    Danke dir für dein Mitgefühl und Hilfe. Irgendwie ist es leichter das Jemand zu erzählen, der ihn nicht gekannt hat. Ich will ja auch Niemanden mit meiner Trauer belasten.

    Ach ja und die Todesursache ist immer moch nicht Bekannt geben. Aber sobald seine Schwester Bescheid bekommt sagt sie es mir auch. Mal sehen wie lange das noch dauert.

    Danke noch mal fürs zuhören. LG Lydia

  • liebe Lydia!

    entschuldige meine späte antwort...

    es ist verständlich dass es dir immer noch sehr schwer fällt darüber zu sprechen.

    obwohl du selbst so tief trauerst und es dir schwer fällt weil du ja jetzt allein hingehn musst besuchst du seine mama regelmässig im altersheim und versuchst sie ein wenig aufzumunten.

    denn sie hat so wie du einen geliebten menschen verloren.

    für eine mama noch dazu in diesem hohen alter wie sie hat den geliebten sohn zu verlieren ist schwer zu verkraften.

    du tust ein gutes werk und ich denke sie weiss deine besuche sehr zu schätzen.

    dass franz bei dir und euren gemeinsamen freunden allgegenwärtig ist ist verständlich.

    dass du dich regelmässig mit deiner Freundin triffst das passt schon so.

    aber es ist nicht gut dass ihr euch so reinsteigert...das macht die Sache nur noch schlimmer.

    ich weiss das ist leichter gesagt als getan..

    aber es tut euch beiden nicht gut.

    wäre es nicht besser dass ihr euch gemeinsam hilfe sucht?

    wie wäre es mit einem Seelsorger?

    vielleicht fällt es euch leichter wenn ihr gemeinsam hingeht??

    womöglich gelingt es sowohl dir als auch deiner Freundin zu öffnen und über eure trauer zu reden.

    ich denke das wäre sehr hilfreich um die ganze Sache aufzuarbeiten.

    was meinst du?

    wäre das eine option für euch?

    dass du ihn wenn du allein bist besonders bewusst wird wie sehr du ihn vermisst ist verständlich.

    es heisst dass es nach einiger zeit leichter wird.

    aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass das nicht so schnell funktioniert.

    denn jeder mensch trauert unterschiedlich lange.

    lass dir zeit damit.

    es stimmt ...mit fremden menschen kann man oft offener über den Tod eines geliebten menschen reden als mit der Familie oder freunden.,

    weil sie einen andre Sichtweise haben...

    weisst du ich hab immer wieder ganz liebe menschen um mich gehabt die mich in der zeit meiner trauer aufgefangen mir zugehört und mich getröstet haben.

    das war so ein anker für mich an dem ich mich anhalten hab können.

    es hat unglaublich gut getan und ich bin diesen menschen heute noch sehr dankbar.

    genau das möchte ich jetzt auch tun..weil ich weiss wie dringend menschen die trauern aber auch mit grossen Problemen zu kämpfen haben Unterstützung brauchen.

    dafür bin ich ja da..

    wenn du möchtest kannst du dich hier jederzeit hier melden..

    ich bin für dich da.

    alles liebe elli

  • Danke liebe Elli. Wir versuchen immer wieder über was Anderes zu reden, um uns abzulenken. Kommen aber immer schnell wieder auf das Thema Franz zurück. Hab mich jetzt an der VHS für einen Kurs angemeldet. Denke es ist gut mit fremden Menschen zusammen zu treffen, und etwas abgelenkt ist man da auch.

    Seelsorger ist glaub ich nichts für mich, bin nicht religiös.

    Danke trotzdem für deinen Vorschlag. Schön jemanden gefunden zu haben der nachvollziehen kann wie ich mich fühle.

    Ja, soll irgendwann leichter werden, das hör ich auch immer. Nur glaub ich das zur Zeit nicht so recht.

    Wünsche noch ein schönes Wochenende.

    LG Lydia

  • hallo Lydia!

    fein dass du dich wieder gemeldet hast.

    ich denke jemand der schon viele geliebte menschen verloren hat kann sich in die lage versetzen wie es da andren geht...

    weil er genau weiss wie das ist...

    es ist gut dass deine Freundin und du versucht auch über andre dinge zu reden.

    das ist ganz wichtig.

    dass ihr am ende immer wieder auf franz zu sprechen kommt ist verständlich.

    denn sein tod ist noch nicht so lange her...

    und ihr vermisst ihn beide.

    es war eine gute Idee dass du dich für einen kurs auf der volkshochschule angemeldet hast.

    darf ich fragen für welchen du dich entschieden hast?

    so wirst du abgelenkt triffst neue leute und kommst auf andre gedanken.

    das wird dir gut tun wirst schon sehn.

    das mit dem seelsorger war nur so eine Idee von mir.

    wenns für dich net passt ist das auch ok...

    vielleicht wär es möglich in eine trauergruppe zu gehen..

    oder käme doch eine professionelle hilfe in frage.?

    auch das sind nur gut gemeinte ratschläge.

    inwieweit du diese annimmst bleibt natürlich dir überlassen.

    alles liebe elli

  • Hallo liebe Elli! Danke für deine Antwort. Trauergruppe könnte ich mir vorstellen . Werde es aber mal mit dem Kurs probieren. Gehirntraining mache ich. Hab schon die Schnupperstunde gemacht. Ist ganz interressant, und es kann nicht schaden sein Gehirn fit zu halten. Das ist lustig, da werden so kleine Rätsel aufgegeben und Tricks um sich was leicht zu merken. Und sind nur 12 Leute, also auch persönlicher als ein Sprachkurs. Italienisch hätte mich auch interressiert. Aber Gehirntraining macht sicher mehr Spaß und das ich mich ablenke und wieder lachen kann ist jetzt wichtiger.

    Der Franz würde dafür sein, das weiß ich. Er wollte immer das es mir gut geht. Wenn ich traurig war hat er immer mit einem Zwinkern gesagt"wird schon wieder gut" höre diesen Satz wie wenn er hinter mir steht.

    Ich werde das schaffen, auch wenn ich es mir nicht vorstellen kann ohne ihn weiterzuleben. Denk mir halt,ich sehe ihn erst wieder Morgen und er ist eh da. Bisschen blöd aber es hilft etwas. Und dieses Forum hilft mir sehr, weil da kann ich meine Gedanken niederschreiben und bekomme auch noch Trost und Verständnis. Danke.

    Schönen Wochenstart und liebe Grüße Lydia

  • hallo Lydia!

    es ist sicher ein versuch wert.

    du wirst ja sehn ob diese gruppe für dich etwas ist -wenn nicht dann gibt's vielleicht noch eine andre möglichkeit.,

    fein dass du eine gruppe gefunden hast die gehirntraining macht..

    das ist sicher eine gute Sache.

    wenns dir taugt du wieder lachen kannst und dadurch abgelenkt bist dann passts.

    so solls sein.

    vor allem wenn es dort nur eine kleine gruppe ist dann lernt man sich besser kennen und es können viele Freundschaften entstehn.

    italienisch wär sicher auch eine gute Sache..

    wie du geschrieben hast die gruppen oft sehr gross sind man muss auch regelmässig lernen damit man am laufenden bleibt.

    vor allem das Vokabel lernen ist zaaach(das kann ich aus eigener Erfahrung sagen)

    du sollst das tun was dir gut tut.

    franz würde das sicher auch so wollen.

    diesen satz den du zuletzt von ihm gehört hast solltest du im gedächnis behalten..

    ich bin mir sicher dass du mit der zeit lernen wirst ohne ihn zu leben.

    dass du es schaffen kannst ist eh klar.

    es freut mich dass dir das Forum hilft..

    so soll es ja auch sein.

    ich wünsche dir alles gute.

    bis bald.

    elli

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip