Trauer um Freund

  • Guten Tag :)


    ich bin neu hier in diesem Forum.


    Es dauerte eine Zeit bis ich mich überwunden habe hier zu schreiben.


    Ich habe meinen Freund im Jahr 2014 verloren. Er hat den Freitod gewählt, was für mich sehr schwer zu verstehen ist. Er war erst 24 und litt an Depressionen.
    Es tut noch so weh und ich merke wie sehr der Verlust mich noch belastet.
    Ich verstehe es einfach nicht , warum und wieso. Wieso hat er sich nicht helfen lassen????
    Wieso hat er mich alleine gelassen es ist so schwer für mich wieder ein normales Leben zu haben.
    Ich kann den Verlust nicht akzeptieren, bin müde geworden und habe furchtbare Angst....
    Angst das wieder etwas schreckliches passiert. Angst das ich selbst in eine Depression falle und es nicht mehr schaffe mich hoch zu raffen... ;(


    Ich denke das Schreiben eine gut Quelle ist um sich zu öffnen , da es schon 2 Jahre her ist, möchte ich nicht mehr soviel darüber reden und ständig jammern. Meine Familie und Freunde belasten.
    Ich hoffe ich finde hier einen Ort wo ich mich ein wenig austauschen kann....


    Liebe Grüße Susi :)

  • Liebe Susi,


    zuerst einmal mein tiefes Mitgefühl. Die letzten zwei Jahre waren sicher sehr schwer für dich. Verstehen kann man sowas nur schwer, manchmal muss man einfach nur akzeptieren. Akzeptieren, das man nicht helfen konnte. Was auch schwer ist, ich weiß.
    Hier findest du bestimmt Leute, mit denen du darüber reden kannst. Ohne Angst, dass du damit jemanden belastest. Deine Trauer ist vollkommen okay, auch noch nach zwei Jahren.


    Alles Liebe
    Patricia

  • liebe Susi!
    auch ich möchte dir mein aufrichtiges Beileid zum Tod deines freundes aussprechen.
    es ist tragisch wenn man einen geliebten menschen auf so eine weise verliert...
    für die angehörigen und freunde ist das schwer zu verstehn..
    und man fragt sich immer wieder..warum?
    wieso hat er net mit mir gred??dann hätt ich ihm helfen können..
    aber die Wahrheit ist dass viele menschen niemand an sich heranlassen.
    dass sie am ende so verzweifelt sind dass sie keinen andren Ausweg sehn und Selbstmord begehn. ..
    wenn jemand das net mitgmacht hat...kann er da net mitreden..
    weiss net wie weh des tut auch nach vielen jahren..
    so wie es bei dir eben ist .. wenn dich die trauer überkommt lass sie zu.
    eines solltest du aber nicht vergessen...in deinem herzen wird er immer bei dir sein...
    dass du nach all der zeit deine famlie und freunde nicht belasten willst ist verständlich...
    aber du sollst wissen dass es hier menschen gibt die für dich da sind die dir zuhören wenn du über deine sorgen und Ängste reden willst,die dich trösten....
    dafür sind wir nämlich da..
    melde dich einfach wenn dir dannach ist.
    alles liebe elli

  • Danke Elli und Patricia für eure mitfühlenden Worte.


    Ja ich verstehe oft noch nicht warum und wieso , wieso hat das so ausgehen müssen wieso hat er sich keine Hilfe geholt...... Das macht mich zeitweise so wütend und sauer auf ihn ..... und manchmal bin ich auch auf alle anderen wütend oder neidisch weil es ihnen ja gut geht und ich nur mehr so dahin lebe ;(


    Ich liege heute viel im Bett ich habe Schnupfen und halsweh , ich hatte erst vor ein paar Wochen Angina , jetzt schon wieder krank zu sein nervt mich.
    In letzter Zeit fühle ich mich eher müde und antriebslos eher schon zwieder auf mich selbst. Ich bin schon sauer wenn ich in der früh aufstehen. :S
    Oft habe ich das Gefühl ich mag mich selbst schon nicht leiden , in der Arbeit heute dann auch meistens launisch dahin. Arbeite in der Pflege was mich auch oft sehr. belastend , oder ich bilde mir das ein. Ich mach halt einfach meine Arbeit , oft möchte ich mit niemanden reden, einfach nur im Bett liegen und. nichts tun. Zurzeit fühle ich mich nicht wirklich wohl in meiner Haut , mein Selbstwertgefühl ist stark zurück gegangen.
    Dazu kommen noch meine Ängste die mich tagsüber oft aufsuchen , Angst das wieder etwas passieren könnte, Angst wie geht es weiter in meinen Leben , was möchte ich? Wie soll es weiter gehen? Eine andere Arbeit suchen ? Etwas anderes lernen ? das sind alles Fragen die mir im Kopf umschwirren .
    Naja aber es hilft nichts ich möchte wieder auf die Beine kommen , wieder fiter werden und so gut es geht mein Leben genießen , zurzeit bin. ich leider weit davon entfernt.....


    Liebe Grüße Susi :)

  • Ich hoffe das bald wieder schöne Momente kommen.


    Was macht ihr so in eurer Traurigkeit??
    Wie geht ihr mit Gefühlen um wie Wut und Angst?


    Liebe Grüße. :love:

  • entschuldige meine späte antwort....


    ich hab gelesen dass du krank warst...du arme.


    ich hoffe es geht dir mittlerweile schon ein bissl besser.


    hmm ja dieses warum kann dir leider keiner beantworten und es ist auch verständlich dass du manchmal wütend auf ihn bist weil er sich nicht helfen hat lassen...es ist sicher sehr schwer für dich paare zu sehn die glücklich miteinander sind..


    das ist sehr schwer zu ertragen und tut es tut sehr weh.


    all die seelischen Belastungen und all die Ängste mit denen zu kämpfen hast und die du tag täglich mit dir herum tragst kommt noch die schwere arbeit im Altersheim dazu...


    diese ist sehr anstrengend und geht emontional oft an die grenzen..


    gerade jetzt wäre es ein guter Zeitpunkt etwas für dich zu tun...damit es dir wieder besser geht und dein leben wieder lebenswert wird.


    was meinst du?


    wie wäre es wenn du eine trauergruppe besuchst?


    da hättest du die Möglichkeit offen mit anderen Teilnehmer über deine trauer zu sprechen..


    oder es gäbe auch die Möglichkeit das in einer einzel betreuung zu machen...


    aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass das eine sehr gute Sache ist.


    es tut unglaublich gut über alles was einen belastet zu sprechen...


    weisst du dannach ist es als wäre einem ein stein vom herzen gefallen.


    eines kannst du dir sicher sein...


    dein freund wird immer einen platz in deinem herzen haben.


    was das berufliche anbelangt...


    das ist sicher keine leichte Entscheidung den Job zu wechseln.


    aber es ist die Möglichkeit alles hinter sich zu lassen und ganz neu anzufangen.


    vielleicht hast du ja jemanden in deiner Familie oder eine Freundin mit der du das besprechen kannst .


    ich hoffe dass ihr gemeinsam eine lösung findet.


    es wird aufwärts gehen...du wirst sehn!


    ich möchte dass du weisst dass du nicht allein bist sondern dass hier im Forum jemand für dich da ist.


    ich wünsche dir dass du bald wieder viele schöne Momente erleben kannst...


    alles liebe elli


    ps...nun noch schnell eine antwort auf deine frage .


    am anfang als ich die Nachricht bekommen hab hab ich mich zuhause eingesperrt und sehr viel geweint...


    ich konnts einfach nicht verstehn...


    erst einige zeit später hab ich angefangen darüber zu sprechen...anfangs gabs noch viele tränen ...


    meine Familie und auch meine freunde waren da sehr verständnisvoll und haben mich in den arm genommen und ich hab gemerkt wie gut es mir tut.


    ich hoffe du hast menschen die für dich da sind in dieser schweren zeit.

  • hallo Susi!
    es ist schon eine ganze weile seit deinem letzten beitrag vergangen und ich wollte nachfragen wie es dir inzwischen ergangen ist...
    hast du inzwischen eine Möglichkeit gefunden deine trauer aufzuarbeiten?
    hast du bezüglich deiner Ängste die du immer wieder hast etwas unternommen?
    oft kann man dies mit professioneller hilfe in den griff bekommen.
    wie schauts arbeitsmässig aus?
    hast du dich schon zu einer Entscheidung durchringen können?
    ich wünsche dir wirklich von ganzem herzen dass du mit deiner trauer fertig wirst und du wieder schöne und glückliche Momente erleben kannst.
    mein Angebot dass du jederzeit herkommen kannst wenn du wen zum reden brauchst beibt natürlich aufrecht.
    lg elli

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip