empfinde ich wirklich hass? darf ich dies?

  • Meine Mutter ist vor wenigen tagen gestorben.
    wir hatten nie ein gutes Mutter/Tochterverhältnis - man muss es sich eher als on/off-Beziehung vorstellen, wo ich mit jedem neuen ON voller hoffnung reinging und sehr verletzt irgendwann hörte: Du bist nicht mehr meine Tochter.


    Heute verstehe ich vieles ein wenig besser - sie hatte kein besonders schönes leben. ich war ein lediges kind und mein stiefvater war alkoholiker und schläger... . Trotzdem habe ich im nachhinein den eindruck von ihm mehr liebe empfangen zu haben als von meiner mutter. doch es soll hier keine abrechnung werden, da mein hauptproblem ein ganz anderes ist.


    ohne dies mit uns kindern wirklich zu besprechen hat sie ihren körper der wissenschaft vermacht!
    Dies bedeutet sie wird anonym irgendwann bestattet und wir haben nichtmal einen ort wohin man sich ihr nah fühlen könnte! Mir tut der Gedanke sooo weh, dass irgendwelche studenten meine mutter aufschneiden und ich nichtmal einen letzten blick auf sie werfen durfte...
    dies war der letzte hieb von ihr und er löst irrsinnigen hass in mir aus, der die trauer unterdrückt... ich finde da keinen ausweg obwohl ich mir sage: sie war deinw mutter, du solltest vergeben können...
    habt ihr ratschläge bitte?

  • Hallo HassLiebe,


    erstmal mein aufrichtiges Beileid.


    Das mit dem Vergeben ist so eine Sache. Man glaubt immer, dass man dem anderen damit was Gutes tut, wenn man vergibt. Dabei vergisst man oft, dass es vor allem für den eigenen Seelenfrieden gut ist, wenn man vergibt.


    Es gibt da ein sehr schönes Zitat von Buddha:



    An Ärger festhalten ist wie wenn du ein glühendes Stück
    Kohle festhältst mit der Absicht, es nach jemandem zu werfen - derjenige, der sich dabei verbrennt, bist du selbst.


    Vergeben braucht allerdings Zeit. Die solltest du dir geben. Vielleicht war es deiner Mutter auch wichtig, ihren Körper der Forschung zur Verfügung zu stellen. Es muss ja nicht sein, dass das ein Hieb gegen dich war.


    Alles Liebe
    Patricia

  • Liebe HassLiebe,


    ist der Leichnam Deiner verstorbenen Mutter bereits in der
    Anatomie angelangt, und wenn ja, wann ?


    nämlich, auch wenn der Verstorbene seinen Körper der Universität/
    der Anatomie vermacht hat, so geben die ihn sofort heraus, wenn
    Du hingehst und dort sagst, Du willst Deiner Mutter ein anständiges
    Begräbnis bereiten.


    das Anatomische Institut hat keinen für immer geltenden
    Rechtsanspruch auf den ihnen versprochenen Körper eines
    Verstorbenen.


    sollte sie noch in der Wohnung oder im Spital sein - das klingt
    jetzt arg - umso besser. - brauchst dem Anatomischen Institut
    keine Meldung machen, die sind es gewohnt, dass Angehörige
    die Anordnung der verstorbenen Person nicht gut heißen und
    ein normales Begräbnis für sie veranlassen wollen.


    hoffentlich liest Du das noch rechtzeitig und kannst Deine
    Mutter nach Wunsch bestatten lassen. - nachdem Du Geschwister
    hast, Ihr also mehrere seid, kann es kein Problem geben,
    sofern der Leichnam noch nicht seiner von der Mutter
    bestimmten Verwendung zugeführt worden ist. - aber nach
    ein paar Tagen besteht noch Hoffnung, dass Ihr alle ihn
    zurück bekommt.


    das wünsche ich Dir und Deinen Geschwistern von ganzem
    Herzen, weil es Dich und wohl auch die anderen sehr kränkt.


    aber vielleicht wollte die Mutter Euch nicht auf der Tasche
    liegen ... wer weiß, was in ihr vorgegangen ist. - wenn man
    so etwas veranlasst, kann es sein, dass man sich selbst
    auslöschen will - wie garstig sie auch zu Dir und Deinen
    Geschwistern gewesen sein mag - oft ist man nur deshalb
    garstig, weil man selbst verzweifelt ist. - das ist keine
    Entschuldigung aber vielleicht einigermaßen verständlich ...


    weil Du fragst, ob Du hassen darfst ... für Deine Gefühle kannst
    Du nichts, man ist gegen unerwünschte Liebe, die man für
    jemanden empfindet machtlos, und genau so gegen Wut,
    Enttäuschung und Ärger; lauter Gefühle, die man zusammen
    mit dem verstorbenen Menschen nicht mehr bereinigen kann,
    obwohl es einem schwer auf der Seele liegt.


    Deine Mutter ist jetzt in einer besseren Welt - das wollen wir
    doch hoffen - ich sag das deshalb, weil immer mehr Menschen
    sich die Rosinen aus verschiedenen Religionen herauspicken und
    so viele an eine oder gar mehrere Wiedergeburten glauben -
    ich hoffe, dass sie Unrecht haben und dass es uns, nachdem
    das Leben eh mehr Mühsal als sonstwas ist, dort gut gehen
    wird, dass wir unsere Lieben wieder sehen und uns mit ihnen
    gut verstehen werden, besser als hier mit den vielen Irrtümern,
    überzogenen Erwartungen u. dergleichen.


    hoffentlich habe ich es verständlich geschrieben, hab
    gerade selbst ein Problem, mit einer wieder einmal mit
    Tranquilizern vollgepumpten Freundin in Wien, der ich
    von Graz aus nicht helfen kann. - es ist ihr 5. Selbstmord-
    versuch. --- verzeih mir bitte, Du hast jetzt selbst genug
    Kummer.


    noch etwas: sollte schlimmstenfalls die Anatomie schon den Leichnam
    der Mutter benützt haben, so werden die verbleibenden sterblichen
    Überreste in einem Gemeinschaftsgrab bestattet und es geht
    auf jeden Fall ein Geistlicher mit. - das hat man mir versichert.


    ich hab mich nämlich selbst der Anatomie zur Verfügung gestellt,
    weil keine Angehörigen vorhanden sind und ich mit meiner Rente
    gerade irgendwie durchkomme.


    dass Du mit Deinen Geschwistern der Mutter einen würdigen
    Abschied ermöglichen kannst, wünscht Dir mit freundlichen
    Grüßen
    Teardrop Lisbeth

    [color=#006666]Viele Menschen, viele Gedanken,[/color] [color=#006666]viele Gefühle, viel Sehnsucht, viel Schmerz[/color] [color=#006666]- und doch viele Hoffnungen. [/color] [color=#990099]Katharina Eisenlöffel[/color]
  • ich möchte dir mein aufrichtiges Beileid zum Tod deiner Mama aussprechen.


    auch wenn ihr kein gutes Verhältnis zueinander gehabt habt so bleibt der schmerz über den verlust.


    für euch kinder ist es unverständlich dass sie ihren körper der Wissenschaft vermacht hat...


    weisst du es war ihr wunsch ...ich glaube nicht dass man daran noch was ändern kann...


    Patricia hat schon einige sehr gute worte über die Vergebung geschrieben...


    ich möchte dir einige zeilen schicken dir dir in dieser schweren zeit helfen sollen....



    [IMG:https://seelenliebe.files.wordpress.com/2013/02/vergebung-aus-tiefstem-herzen.jpg]


    alles liebe elli

  • Hallo Elli !


    hier sind meine Worte wohl überflüssig aber ich sag es noch einmal:
    wenn die Kinder einer verstorbenen Person ganz und gar nicht
    einverstanden sind mit der Überlassung des Leichnams an die Anatomie,
    dann kann man sehr wohl etwas machen; nach ein paar Tagen werden
    die dort hoffentlich nicht gleich den Körper zerteilt haben.


    kein Mensch macht das gerne und auch mir gruselt es, wenn ich mir
    vorstelle, zerstückelt und teilweise in Spiritus eingelegt zu werden.
    - mein Vater wollte einfach kein Begräbnis bezahlen, sein Geld hat
    er in seinen zwei letzten guten Jahren mit der Freundin ausgegeben
    und ich selbst bin mutterseelenallein und würde lieber meine kaputte
    Wohnung renovieren als auf mein Begräbnis sparen.


    bitte sei nicht enttäuscht, Elli, die Du zu allen so lieb bist, dass
    ich das in etwas harten Worten schreibe aber wenn HassLiebe ihre
    Mutter normal beerdigen oder einäschern will, sich also mit ihren Geschwistern
    von der Mutter würdig verabschieden will, dann ist das meiner Meinung nach
    ihr gutes Recht !


    meinem Vater hat es zuletzt auch nicht gefallen, die Vorstellung,
    in der Anatomie zu landen, aber für mich wäre ein Begräbnis nicht
    leistbar gewesen.


    sei bitte net bös und lieb gegrüßt von
    Lisbeth

    [color=#006666]Viele Menschen, viele Gedanken,[/color] [color=#006666]viele Gefühle, viel Sehnsucht, viel Schmerz[/color] [color=#006666]- und doch viele Hoffnungen. [/color] [color=#990099]Katharina Eisenlöffel[/color]
  • erst mal...ich bin dir nicht böse...


    jeder hat das recht seine Meinung frei zu sagen..


    ich hab gerade nachgelesen ...wenn die Familienangehörigen absolut nicht wollen dass der körper der anatomie vermacht wird wird dem wunsch der Familie nachgegangen...


    in diesem punkt hab ich mich geirrt.tut mir leid.


    es is also durchaus möglich dass Hassliebe und ihre Familie sich von ihrer Mama verabschieden können.


    das ist gut so.


    lg elli

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip