Herzlich Willkommen!

  • Herzlich Willkommen in Forum der Trauerhilfe!


    Wir freuen uns, Sie im Trauerforum der Trauerhilfe begrüßen zu dürfen. Wir möchten hier Trauernden die geeignete Plattform bieten, Ihre Gefühle mitzuteilen und sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Ob Sie sich einfach mal Ihre Gedanken und Sorgen von der Seele schreiben möchten, oder ob sie konkrete Antworten auf ihre Fragen suchen. Hier im Trauerforum ist der geeignete Platz dafür.


    Ein Ort der Begegnung. Ein Raum zum Gedankenaustausch. Ein Platz für Gefühle.

    Ein Forum lebt von den Menschen, die es gestalten!

    In diesem Sinne laden wir Sie recht herzlich zur Teilnahme ein und freuen uns auf Ihre
    Beiträge.



    Patricia


    Forumsbetreuerin

  • Liebe Patricia, an der Stelle möchte ich Ihnen meinen Dank aussprechen. Nur wenn man einmal persönlich so eine Situation erlebt hat kann man den Wert Ihrer Arbeit wirklich schätzen. Ich werde die Adresse gerne an Menschen weiter empfehlen, die nicht alleine mit ihrer Trauer sein sollen. Vielen Dank!

  • die zeilen von trauerkranz sind wunderschön und sehr berührend.


    man sieht wieder einmal wie dankbar die trauernden sind dass es dieses Forum gibt.


    sie wissen dass jemand für sie da ist.


    gerade wenn man in einer Ausnahmesituation ist ist das ganz wichtig.


    wie sehr sie es schätzen zeigt sich meist später..


    ein einfaches danke genügt oft...und es zeigt eine sehr grosse Wirkung.


    ich möchte mich hier josef und auch trauerkranz anschliessen und ein ganz herzliches VERGELTS GOTT an Patricia und ihr Team aussprechen.


    danke dass es euch gibt.


    alles liebe elli

  • ich war noch niemals in einem forum,aber der druck in mir ist so gross,dass ich nicht weiss,wie ich das schaffen soll.mein geliebter sohn ist mit seinem motorrad verunglückt-ein autofahrer hat ihn übersehen.er starb noch an der unfallstelle.am gleichen tag war er noch bei mir zum mittagessen,am nächsten tag muss ich für ihn eine parte und einen sarg aussuchen.er durfte nur 33 jahre alt werden.ich würde sehr gerne weinen und schreien,aber es geht nicht.da ist immer dieser unerträgliche druck im kopf und im magen.mein mann und unsere to hter können weinen,warum kann ich es nicht?ich hab mein kind heute im offenen sarg gesehen,es war nur unwirklich,als ob es mich nichts angehen würde.ich weiss,das niemand mir helfen kann,aber es tut gut,darüber zu schreiben

  • Liebe Barbara,


    mein aufrichtiges Beileid zu deinem großen Verlust. Ich bin selber Mutter und kann nur erahnen, wie groß deine Trauer und der Schmerz sein muss.


    Du kannst hier jederzeit ein neues Thema im Forum erstellen, wenn du deine Geschichte erzählen möchtest. Verwende dazu einfach den Button "Thema erstellen" rechts oben in der Forumsübersicht. Fühl dich herzlich willkommen!


    Liebe Grüße und viel Kraft,
    Patricia

  • liebe Barbara!
    ich möchte dir und deiner Familie mein aufrichtiges beileid zum Tod eures sohnes aussprechen.
    beim lesen deiner zeilen sind deine trauer und dein schmerz über den verlust spürbar..
    vor einigen tagen ward ihr noch eine glückliche Familie und einige zeit später habt ihr die Nachricht seines todes erhalten.
    von einem tag auf den anderen ist nichts mehr wie es einmal war...
    allein der gedanke dass ihr nie mehr mit ihm reden könnt dass er nicht mehr nach hause kommt...keine Umarmungen mehr...das ist einfach net zu begreifen..
    nun habt ihr die schwere aufgabe den sarg auszusuchen und sein Begräbnis vorzubereiten...
    ich hoffe ihr habt in dieser zeit menschen um euch die euch unterstützen mit denen ihr reden könnt ...
    denn das ist sehr wichtig...
    gemeinsam die trauer zu bewältigen.
    du hast geschrieben.
    ZITAT
    ich würde sehr gerne weinen und schreien,aber es geht nicht.da ist immer dieser unerträgliche druck im kopf und im magen.mein mann und unsere to hter können weinen,warum kann ich es nicht?ich hab mein kind heute im offenen sarg gesehen,es war nur unwirklich,als ob es mich nichts angehen würde
    ZITAT ENDE
    weisst du jeder mensch trauert auf eine andre weise...
    dein mann und deine tochter können weinen...
    aber bei dir ist es so dass es einfach noch nicht möglich ist seinen gefühlen freien lauf zu lassen..
    noch sitzt der schock noch zu tief...es scheint alles noch nicht real..
    vielleicht dauert es bei dir noch einige zeit womöglich erst beim oder nach dem Begräbnis diese Gefühle zuzulassen und zu trauern...
    ich möchte dir das Angebot machen dass du jederzeit hierher kommen kannst um all deine Gedanken aufzuschreiben..
    alles was dir so durch den kopf geht...deine trauer..alles was du möchtest.
    vielleicht hilft dir das ja ein wenig
    melde dich einfach wenn du soweit bist.
    ich bin für dich da.
    alles liebe und eine ganz herzliche Umarmung von mir für dich-
    deine elli

  • Die Verabschiedung war vor einer Woche.Sehr ergreifend und wunderschön.Wir hatten nur die Familie und seine engsten Freunde eingeladen.Aber es sind so viele Leute gekommen,dass der Saal zu klein war.Seine ganze Klasse ist gekommen( er hat auf dem 2.Bildungsweg gerade die Matura geschafft und wollte am Unfalltag sein Zeugnis holen.)

    Ich kann noch immer nicht weinen.Die unterschiedlichsten Gefühle durchströmen mich.Wut,Trauer,Zorn Liebe und Schuldgefühle.Die Schuldgefühle tun am meisten weh.Ich hätte ihm viel mehr geben müssen,hätte ihn viel mehr unterstützen sollen-zu spät.

    In meinem Freundeskreis hab ich immer wieder gesehen,dass die Kinder alles bekommen,was sie wollen.Meine Kinder mussten sich ihr 1.Handy selber kaufen,denFührerschein selber bezahlen .Sie mussten auch immer einen kleinen Beitrag zum Wirtschaftsgeld zahlen,sobald sie selbst Geld verdient haben.Ich wollte sie auf das Leben vorbereiten.Ich wusste nicht,wie kurz das meines Sohnes sein würde.Ich hab mit den besten Absichten so gehandelt-es war falsch.Es gibt keinen Weg zurück.So leid es mir auch tut,ich muss damit leben.

  • meine liebe Barbara!

    es ist schön dass du dich dazu entschlossen hast noch einmal hier ins forum zu kommen.

    für deine Familie und dich war es sicher ein sehr schwerer tag als ihr euch von eurem sohn verabschieden habt müssen..

    es ist sehr berührend dass seine Klassenkameraden auch zum Begräbnis gekommen sind.

    das ist ein zeichen der Wertschätzung..

    weisst du oft ist man in seiner trauer so gefangen dass man seine gefühle nicht zulassen kann.

    da fällt es dann auch schwer zu weinen...

    aber es wird die zeit kommen wo das möglich ist.

    du solltest dir auf keinen fall schuld gefühle haben.

    du bist sicher eine gute und liebevolle mama die alles für ihre kinder getan hat

    du hast ihnen liebe und zuwendung gegeben...

    warst womöglich auch mal streng...aber auch das gehört dazu um zu zeigen dass man nicht alles tun kann was man möchte..

    du hast ihnen gezeigt worauf es ankommt..

    dass es nicht auf die materiellen dinge ankommt sondern dass es viel wichtigeres im leben gibt...

    du hast deine kinder sehr gut auf das leben vorbereitet .

    du hast in bester Absicht gehandlt...und das ist absolut in Ordnung..

    leider war das leben deines sohnes sehr kurz...aber ich bin mir sicher dass er all das was du für ihn getan hast sehr schätzen konnte.

    auch wenn er nicht mehr bei euch ist..

    in euren herzen wird er es immer sein.

    mein Angebot besteht natürlich auch weiterhin.

    alles liebe elli

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip